Wer bin ich?

 

 

Hallo, schön das ihr euch auf meine Seite verirrt habt. Nun erzähle ich euch mal etwas über mich. Ich bin Mayisha zumindest nennt man mich im Internet in den meisten Communitys so. Bin 31 Jahre alt und stehe  total auf Kitsch und Krimskram, einfach alles was rosa und lila ist vor allem sämtliche Kawaii Sachen.

Ein großer Traum ist es schon immer ein eigenes Puppenhaus zu haben, doch ergab sich bisher nie die Möglichkeit. Nun besitzt unsere Prinzessin mittlerweile schon 3 stück von klein bis anderthalb Meter hoch, nur mein Wunschhaus fand bisher noch nicht zu mir. ;O)

Ich bastle schon seit dem ich denken kann sehr gerne. Ich stricke, sticke, häckle, male, nähe oder aus bastle Papier und ähnlichem, Knetmasse, neuerdings mit Fimo und was mir sonst so alles zwischen die Finger kommt.

Angefangen hat mein derzeitiges Bastelfieber, mit dem Wunsch nach Mini Dingen die ich selbst machen wollte für mein zukünftiges Puppenhaus.^^ Und so nahm ich mir ein bisschen Paketkordel und fing an Mini Körbchen zu wickeln (Poste diese gesondert, da es mittlerweile schon so einige geworden sind). Sogar einen Miniatur Kratzbaum habe ich schon selbst entworfen, der mir wie ich finde doch ganz gut gelungen ist. Aber das könnt ihr in einem anderem Posting gerne selbst beurteilen.

Eines Mittags habe ich mal wieder mit zweien unserer vier Kids geknetet, und so kam dann eines zum anderen. Da  das ein oder andere was ich gemacht hatte so niedlich geworden ist das ich es gerne behalten hätte, musste ich mir etwas einfallen lassen, womit ich arbeiten könnte was beständig bleibt. Wie es bei normaler Knetmasse natürlich nicht der Fall ist da diese nicht aushärtet.

Das Ende vom Lied, von jenem Tag war mir klar, ich müsste mir eine Masse suchen, die für Anfänger gut geeignet ist, womit aber auch Profis etwas tolles hinbekommen,…und so kam ich durch meinen Mann auf Fimo. Und fing an mich schlau zu machen was ich alles benötigen würde und die Warenkörbe in 3 mir ausgesuchten Onlinelädchen wurden voll gepackt.

Nun war warten angesagt bis meine knapp 30 Farben und einiges an Zubehör endlich eintrifft um einfach mal auszuprobieren was ich so im Kopf hatte.

_____________________________________________________________________

Doch kam dann alles erstmal ganz anders,….

Denn schon einige Tage danach, passierte das Unglück. ;O(

Während mein Mann kochte und ich Gläser ausspülte unter heißem Wasser, brach mir ein Glas in das ich die Hand mit einem schwamm steckte zusammen und ich schnitt mir den halben Zeigefinger genau am Fingeransatz etwas unterhalb des Gelenks bis zum Knochen auf. *Ups*

Nach dem Schrecken aller, und der Tortur in der Notaufnahme, wo alles mit 7 Stichen genäht wurde, wurde mir erst richtig bewusst wie eingeschränkt ich nun war. Da ich mit Rechts nicht nur wegen Gipsschiene und dem Verband, sondern wegen der Schmerzen und weil ich es schonen musste ja gar nichts mehr machen konnte.

Nach und nach trudelten dann meine Bestellungen ein, und ich ward immer trauriger. Sah es mir an, studierte sämtliche Packungsanleitungen, aber konnte ja nichts machen.

Hab mir in diesen einfach nicht vorbeigehenden 2 Wochen bis zum Fäden ziehen, so viele Webseiten angesehen und vor allem You Tube Videos, das ich es erstrecht nicht mehr aushalten konnte, bis meine Hand wieder verheilt war.

____________________________________________________________________

Zu Valentinstag erhielt ich von meinem Schatz dann statt nur Blümchen ein tolles Päckchen mit 2 besonderen Fimofarben einer Palette mit 24 verschiedenen Farben Fimo und dem Bärchen Einsteigerkurs.

Und ich wurde noch hibbeliger.

Nur noch 2 Tage bis zum Fäden ziehen und nach langem Genörgel, gab mein Schatz der zuvor immer schimpfte wenn er hörte das ich basteln wollte, endlich nach und meinte, dann mach wenn du unbedingt meinst. ABER nur mit Links!

Und so stürzte ich mich ausschließlich mit der linken Hand auf die kleinen verliebten Bärlis aus der Fimo Einsteigerpackung.

Ich half mit der rechten Hand ausschließlich mit dem Handgelenk mit, zum rollen der Teile.

War nach dem Ergebnis meines ersten Werkes auch ganz zufrieden soweit. Musste mir aber eingestehen, das es so derzeit einfach nichts nützt. Und ich weiter abwarten muss, bis alles ganz verheilt ist. Da mir nach dem Fäden ziehen die Naht nach und nach auch wieder aufplatze machte es die Situation auch nicht besser. Nach weiteren 3-4 Wochen Geduldsphase konnte ich mich dann langsam wieder uneingeschränkt an alles heranwagen. Spülte dann auch tatsächlich wieder Gläser, wobei ich vorher sagte, das nie wieder zu tun.^^ Allerdings ist es mir eine Lehre und ich würde nie wieder meine Hand in ein zu enges Glasgefäß stecken.

Und nun mag ich euch meine Werke auch gar nicht mehr vorenthalten.

So das wars fürs erste zu mir und meinem Start in die Fimo Sucht. Mein Kopf brummt voller Ideen, das ich gar nicht weiß was ich zuerst umsetzen soll, wenn ihr mich ab und an besucht könnt ihr immer mal wieder neue meiner Werke sehen. Natürlich würde ich mich sehr gerne über Kritik, Anregungen oder sonstige Kommentare freuen.

Nachtrag: Mitlerweile habe ich mit einer lieben Freundin auf Facebook eine eigene Bastel-Gruppe und statt nur zu modellieren, mache ich sehr viel Schmuck. Häkele und Stricke wieder regelmäßig wenn es fürs modellieren mal zu heiß ist. Bastele hin und wieder mal mit Papier oder gestalte irgendetwas um. Zwei Jahre sind es nun fast und ich besitze ein ganzes Lager an Bastelmaterial und sooo viele Selbstgemachte Dinge. Es war mit der zeit schon nicht mehr nur ein Hobby, was man gelegentlich mal macht, sondern nimmt mich neben Familie und Haushalt in jeder freien Zeit voll ein. Ja man kann schon sagen das es wie eine Sucht geworden ist kreativ zu sein. Da ich auch  immer wieder Zuspruch erhielt und einigen meine Werke gefielen, hab ich es nun möglich gemacht diese auch käuflich zu erwerben in meinem eigenem Online Shop.

Nun aber genug erzählt, schaut euch doch einfach selbst um. ;O)

Bis bald Mayisha.